Lohnsteuerermäßigung für 2016

11.11.2015

Neues Erklärvideo auf unserer Webseite:
Lohnsteuerermäßigung:
So erhöhen Sie Ihren monatlichen Nettolohn

Seit Oktober können Arbeitnehmer Lohnsteuerermäßigungen für 2016 nach einem neuen Verfahren geltend machen. Das hat das BMF mit einem Schreiben bestimmt (BMF-Schreiben, v. 21.05.2015 - IV C 5 - S 2365/15/10001).

Neu ist dabei, dass Arbeitnehmer erstmalig für das Kalenderjahr 2016 eine bis zu zweijährige Gültigkeit ihrer Freibeträge festlegen können. Wie Arbeitnehmer das Lohnsteuerermäßigungsverfahren nutzen, erläutert das neue Video „Lohnsteuerermäßigung: So erhöhen Sie Ihren monatlichen Nettolohn“ auf unserer Webseite.

Es genügt schon, wenn Sie einen langen Arbeitsweg haben, um mit der Einkommensteuererklärung Rückzahlungen vom Finanzamt zu bekommen. Denn dann machen Sie Werbungskosten geltend, die Ihre Steuerbelastung verringern. Aber so schön eine Steuerrückzahlung ist, sie bedeutet eigentlich, dass Sie Monat für Monat zu hohe Abzüge vom Lohn hinnehmen müssen. Mit einem Antrag auf Lohnsteuerermäßigung können Sie das ändern.

Die Kosten, die Sie über das Jahr beim Finanzamt geltend machen, werden damit direkt bei der monatlichen Lohnabrechnung berücksichtigt. So steigt Ihr Nettolohn sofort. Sie müssen nicht den Einkommensteuerbescheid abwarten.

Wie eine Lohnsteuerermäßigung genau funktioniert, erfahren Sie im Video „Lohnsteuerermäßigung: So erhöhen Sie Ihren monatlichen Nettolohn“, das Sie jetzt neu auf unserer Webseite ansehen können.

Gerne beraten wir Sie dazu individuell und helfen Ihnen bei der Antragstellung. Vereinbaren Sie einfach einen Termin mit uns.

Lohnsteuerermäßigung - bitte hier klicken!




Weitere News:


Alle News anzeigen