Die Umsatzsteuer – abzuführen bei vielen Umsatzleistungen

Jeder Verbraucher kennt die Mehrwertsteuer, die er dann bezahlt, sobald er eine Ware kauft oder eine Leistung abruft. Als Bemessungsgrundlage dient der Erlös des Unternehmers, den er im Inland erzielt. Wenn Sie als Unternehmer mit der Thematik der Umsatzsteuererklärung nicht bewandert sind, stehen wir dazu mit Rat und Tat gerne zur Seite.

Umsatzsteuererklärung

Nicht nur Unternehmer, sondern auch Arbeitnehmer können mit dem Thema Umsatzsteuererklärung in Verbindung kommen. Immer mehr Menschen möchten zusätzlich zu ihrer beruflichen Erwerbstätigkeit einen Nebenjob ausüben. Das kann in Form eines sogenannten 450-Euro-Jobs geschehen, das kann aber auch auf Basis der Kleinunternehmerregelung vorgenommen werden. In diesem Fall kommt dann auch die Frage auf, wie die Rechnungsstellung für die Leistung vorzunehmen ist. In den meisten Fällen ist das Thema Umsatzsteuererklärung jedoch für Firmen von Bedeutung, wir bieten Ihnen grundsätzlich auch die Bearbeitung Ihrer Buchhaltung und die Abwicklung des Rechnungswesens an.

Der Schritt in die Selbstständigkeit

Wenn die beruflichen Perspektiven nicht mehr die Besten sind, kommt der Schritt in die Selbstständigkeit in Frage. Dazu beraten wir Sie gerne, nicht nur im Hinblick auf die später abzuführende Umsatzsteuer. Rund um dieses Thema gibt es noch viele weitere Punkte, die besprochen werden sollten, um die richtigen Entscheidungen zu treffen. Wir lassen Sie mit Ihren Fragen jedoch nicht alleine, sondern beraten umfassend und betreuen außerdem später, wenn aus dem Wunsch nach Selbstständigkeit Wirklichkeit geworden ist.

 

Weiterführende Themen: Rechnungswesen, Buchführung / Fibu fachgerecht erledigen, Einkommensteuererklärung, Lohnsteuer und EinkommensteuerUmsatzsteuererklärung, Umsatzsteuer KleinunternehmerUmsatzsteuervoranmeldung